Seit 1946 ist Ceylon Tours spezialisiert auf individuelle Reisen durch Sri Lanka. Reiseprofis planen Ihren Trip ganz nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen, angefangen von der bevorzugten Hotelkategorie, bis hin zu individuellen Aktivitäten und Unternehmungen während Ihrer Reise. Für unvergessliche Tage in Sri Lanka.

11 Tage
Luxus - Relax Tour

Entdecke die folgenden Orte:

Sigiriya - Minneriya National Park - Polonnaruwa - Dambulla - Kandy - Hatton - Weligama - Mirissa - Colombo

Dauer: 11 Tage / 10 Nächte

Tour anfragen bei unserem Partner Ceylon Tours
TAG 01

Sigiriya

Bei der Ankunft werden Sie von unserem Reiseführer begrüßt. Danach erfolgt der Transfer nach Sigiriya, dem kulturellen Knotenpunkt Sri Lankas. Nach der Ankunft im Hotel und dem Check-in können Sie den Tag nach eignen Wünschen gestalten.

Übernachtung in Vil Uyana, Sigiriya | Zur Hotel Website

TAG 02

Minneriya National Park

Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg, um den majestätischen „Lion’s Rock“ in Sirgirya zu erklimmen und die Ruinen der einst wunderschönen Königspalastes auf dem Gipfel zu entdecken. Die Festung ist ein Zeugnis für den ästhetischen Sinn und die technologischen Können des alten Königreichs.

Sigirya - Das UNESCO Welterbe von Sigiriya, eine spektakuläre Felsenfestung, gehört zu den größten Attraktionen Sri Lankas. Besonders beeindruckend sind die Wassergärten, die Fresken mit den Bildern schöner Frauen, die Spiegelwand mit ihrer antiken Schriften und die Löwenplattform. Der 1,6 Hektar große Gipfel von Sigiriya war während der Blütezeit Sigiriyas über und über mit Gebäuden bedeckt.

Von König Kashyapa (477-495 n. Chr.) erbaut, zeigt sich der „Lion’s Rock“ als 200 Meter hohe Zitadelle, die sich aus dem Dschungel erhebt. Der Felsen war das innerste Bollwerk der insgesamt 70 Hektar großen und befestigten Stadt. Die Basis ist von einem Wassergraben, einer Zugbrücke und weitläufigen Gärten umringt. Die weltbekannten Fresken - von den ursprünglich 500 Bildern sind nur noch 19 bis heute erhalten geblieben - wurden mit Erdpigmenten auf den Putz gemalt. Sie befinden sich in einem geschützten Raum im Fels, der nur über eine Wendeltreppe erreicht werden kann. Die alte Treppe zum höchsten Punkt der Burg führte einst durch das Maul eines kauernden Löwen hindurch, doch heute erinnert nur noch eine Tatze aus Stein die massiven Ausmaße des Löwenkopfs.

Die Überreste der königlichen Zitadelle befinden sich auf dem Gipfel, umgeben von verschiedenen Höhlen zur Meditation, Plattformen und Bädern, die das Bild abrunden.

Am Nachmittag findet eine Safari in den Minneriya National Park statt, wo sie den mächtigen asiatischen Elefanten begegnen können.

Minneriya National Park - Gelegen im Herzen von Sri Lankas Kulturdreieck, ist der Minneriya Nationalpark die perfekte Alternative zu den geschäftigen Parks im Süden der Insel und das ideale Ausflugsziel zwischen den Besuchen in den antiken Städten der Gegend. Am schönsten ist es hier in der Trockenzeit zwischen Juni und September. Dann trocknet der große See im Herzen des fast 8.890 Hektar großen Parks aus und wird von wilden Gräsern bedeckt. Wilde Herden von bis zu 150 Elefanten durchschreiten die Graslandschaft und können beim Fressen und Baden beobachtet werden. Aber auch Ceylonesische Hutaffen, Sambarhirsche und Leoparden sind hier zuhause. Zu den hungrigen Vogelschwärmen hier gehören auch Kormorane und Buntstörche. Minneriya, das nur eine kurze Autofahrt von der antiken Stadt Polonnaruwa entfernt liegt, verdankt seine Entwicklung vom Naturreservat zu einem Nationalpark der großen Anzahl Touristen, die jedes Jahr wegen der Elefanten hierher kommen.
Übernachtung: Vil Uyana, Sirgirya | Zur Hotel Website




TAG 03

Polonnaruwa

Nach dem Frühstück geht es weiter nach Polonnaruwa, um die zweite mittelalterliche Hauptstadt Sri Lankas mit dem Fahrrad zu erkunden. Die Räder vor Ort haben zwar nicht die allerhöchste Qualität, sind aber für eine Tour auf dem flachen Terrain sehr gut geeignet.

Polonnaruwa - Die mittelalterliche Stadt, heute ein UNESCO Welterbe, erlangte große Bekanntheit als Hauptstadt Sri Lankas (10.-12. Jahrhundert n.Chr.) nach dem Untergang von Anuradhapura. Die gesamte Landschaft in der Region ist von riesigen von menschenhand geschaffenen Reservoirs geprägt, von denen Parakrama Samudra das größte ist.Der sogenannte See von Parakrama ist sogar größer als der heutige Hafen von Colombo. Das Monument ist verhältnismäßig gut erhalten und legt Zeugnis ab für die prächtige Vergangenheit Sri Lankas. Besondere Highlights sind der Palastkomplex zu dem der Königspalast und der Audienzsaal gehören, sowie der viereckige Innenhof mit seinen Abbildungen aus der glorreichen Vergangenheit. Spektakulär ist auch der Gal Vihare-Komplex bestehend aus vier massiven Buddha-Statuen, die je aus einem einzigen Granitblock geschaffen wurden und das herausstechende Handwerksgeschick der alten sri-lankischen Baumeister belegt. Weitere beeindruckende Sehenswürdigkeiten, die den hinduistischen wie buddhistischen Einfluss auf der Insel zeigen, sind die Shiva-Tempel, das Lankatileka und Watadage, Galpotha, das Lotus-Bad, die Dagoba von Kiri Vihare und die Überreste des alten Zahntempels.
Der Abend ist frei.
Übernachtung: Vil Uyana, Sirgirya | Zur Hotel Website

TAG 04

Dambulla & Kandy

Nach einem frühen Frühstück beginnt die Fahrt nach Kandy und zu den Höhlentempeln von Dambulla, einem weiteren UNESCO Welterbe.

Dambulla - Diese Sehenswürdigkeit im Norden des Zentralprovinz, deren Ursprünge bis ins 1. Jahrhundert v. Chr. zurückgehen, ist ein erstaunlicher Komplex aus 5 Höhlen, die den ersten Herrschern als Zufluchtsort diente. Nach der Thronbesteigung gab jeder König neue Bilder in Auftrag, die hier direkt in den Fels gehauen wurden. Spätere Könige verbesserten die Räume weiter und fügten über 150 Abbildungen Buddhas zu den Höhlen hinzu, von denen die größte Kolossale 15 Meter hoch war. Es finden sich zudem Gravuren aus dem 2. Jahrhundert v. Chr. sowie zahlreiche Gemälde, die zur Kandy-Periode aus dem frühen 19. Jahrhundert gehören. Die Tempelanlage erzählt von der Entwicklung des alten Sri Lankas und bleibt dank der Verschmelzung von Materialien und Stilen aus mehreren Epochen einer der wichtigsten historischen Orte der Insel.

Anschließend folgt ein Zwischenstopp in den Gewürzgärten von Matale, wo Sri Lankas berühmte Gewürze in ihrer natürlichen Umgebung wachsen. Bei einer geführten Tour können Sie die Ursprünge vieler exotischer Gewürze, die heute nicht mehr aus unserem Leben wegzudenken sind, hautnah entdecken. Es folgt die Weiterfahrt nach Kandy zur Besichtigung des Zahntempels und der dort aufbewahrten Reliquie Buddhas sowie einer kulturellen Tanz-Performance.

Kandy - Eine liebliche und exotische Stadt, die Hauptstadt des Berglandes und die letzte Festung der alten Singhalesischen Könige, gehört zum UNESCO Weltwerbe und hat sich eine Aura von Herrlichkeit und Würde erhalten. Umgeben von Bergen, mit einem ruhigen See in ihrem Zentrum, ist Kandy die Heimstatt der heiligen Zahn-Reliquie Buddhas und der botanischen Gärten, in denen eine der größten Orchideen-Sammlungen der Welt gedeiht. Es ist ein kulturelles Heiligtum mit vielen Legenden, Traditionen und Folklore, die mit viel Liebe am Leben gehalten werden. Kandy und die umliegenden Dörfer sind auch das Zentrum des Handwerks in Sri Lanka. Hier werden Kostbarkeiten und Schmuck aus Holz, Messing, Silber, Gold sowie verschiedenen Edelsteinen wie hervorragenden Blau- und Sternsaphiren gefertigt. Das absolute Highlight in der Stadt ist das jährliche Esala Perahera Festival. Während der Feierlichkeiten im Juli/ August werden für zehn Tage Repliken des heiligen Zahns in Körben und bei Prozessionen durch die Stadt getragen und von exotisch kostümierten Tänzern, Trommlern und bis zu 100 Elefanten begleitet.
Übernachtung: The Kandy House, Kandy | Zur Hotel Website




TAG 05

Hatton

Nach dem Frühstück brechen wir nach Hatton auf, gelegen in einer sagenhaften Hügellandschaft. Nach der Ankunft im Hotel steht Ihnen der Tag zum Entspannen oder Ausflügen in die Umgebung zur Verfügung. Der Bungalow liegt inmitten einer weitläufigen Teeplantage, die an das Maskeliya-Reservoir grenzt. Verbringen Sie den Tag beim Erkunden der Plantage oder machen Sie einen Tagesausflug, um die Arbeit der Teepflücker in den Feldern zu beobachten. Sie können auch die Tee -Fabrik besuchen, in der die Blätter in eine perfekte Teemischung verwandelt werden. In der Gegend können Sie auch hervorragend Vögel beobachten - besonders in den frühen Morgenstunden.
Übernachtung: Ceylon Tea Trails, Hatton | Zur Hotel Website

TAG 06

Hatton

Verbringen Sie den Tag nach Lust und Laune beim Erkunden der wunderschönen Landschaft. Lernen Sie mehr über die Welt des Tees oder entdecken Sie das Leben auf der Tee-Plantage im Stil der englischen Kolonialherren.

Auf Wunsch sind weitere Aktivitäten verfügbar:

Wanderungen, Bergsteigen in der Landschaft | Halbtags-oder Ganztags-Tour mit Guide

Mountainbiking | Halbtags-oder Ganztags-Tour mit Guide

Kajakfahrten mit Führung

  • Eine halbe Stunde oder volle Stunde mit einem Guide.
  • Fahren Sie von Castlereagh zum Mittagessen oder Nachmittagstee nach Summerville (Dauer: ca. 20 Minuten pro Fahrt). Oder nehmen Sie von Norwood nach Catlereagh das Fahrrad (ca.1,5 Stunden) und fahren Sie mit dem Kajak zu einem Picknick auf der Insel (ca. 40 Minuten).
  • Alternativ können Sie eine 4 Kilometer weite Tour mit einem Führer entlang des Reservoirs unternehmen (ca. 2 Stunden). Fahren Sie von Summerville oder Castlereagh nach Norwood zum Mittagessen oder Tee. Oder beginnen Sie in Norwood und fahren Sie zum Abendessen nach Castlereagh oder Summerville.
    Übernachtung: Ceylon Tea Trails, Hatton | Zur Hotel Website
TAG 07

Weligama

Nach dem Frühstück brechen wir zur Südküste auf, wo Sie drei Nächte im luxuriösen Cape Weligama verbringen werden. Die einzigartige Unterkunft ist ein Luxus-Ressort, das etwa 30 Minuten vom historischen Galle entfernt liegt. Dank der atemberaubenden Aussicht hat sich das Cape Weligama schnell einen Ruf als eins der exklusivsten Hotels von Sri Lanka gemacht. Hier können Sie wunderbar Sonne, Sand und Meer genießen.
Übernachtung: Cape Weligama | Zur Hotel Website

TAG 08

Mirissa

Am frühen Morgen beginnt die Exkursion zum Whale-Watching in Mirissa. Vor der Küste kann man von November bis April Blauwale im Meer beobachten. Die größten Säugetiere der Erde kehren regelmäßig in ihr Habitat in den reichen Gewässern um Sri Lanka zurück.

Nach der Rückkehr können Sie den Tag nach Ihren Wünschen gestalten.
Übernachtung: Cape Weligama | Zur Hotel Website

TAG 09

Colombo

Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer nach Colombo. Auf dem Weg erfolgt der Besuch einer Schildkröten-Aufzucht in Kosgoda.

Kosgoda Turtle Hatchery - Von den acht verschiedenen Schildkrötenarten, die existieren, sind fünf in Sri Lanka beheimatet und bedroht. Dazu zählen beispielsweise die Leder- und Suppenschildkröte sowie die echte und unechte Karettschildkröte. Obwohl es illegal ist, werden Schildkröten noch immer wegen ihres Fleischs und Eier gefangen und verkauft. Die Karettschildkröten werden zudem wegen ihres wunderschönen Panzers geschlachtet. Um die Schildkröten zu schützen und ihre Arten zu erhalten, gibt es entlang der Westküste - besonders zwischen Bentota und Kosgoda - zahlreiche Aufzuchtstationen. Fischer werden dafür bezahlt die Eier, die meist zwischen November und April im Sand gelegt und vergraben werden, zu sammeln und zur Station zu bringen. Die Mitarbeiter vor Ort vergraben die Eier wieder im Sand, umgeben und Schutzzäunen, die Hunde und andere hungrige Jäger fernhalten. Wann die kleinen Schildkröten schlüpfen hängt von der Gattung ab. Die Lederschildkröten brauchen zwischen 62 und 65 Tage, bis sie bereit sind, bei den Suppenschildkröten sin des lediglich 48 bis 52 Tage. Viele Tausend Schlüpflinge werden jeden Monat freigelassen. Einige Aufzucht-Stationen wurde sogar im National Geographic oder Reader’s Digest gelobt, was sehr zur Finanzierung ihrer Arbeit beigetragen hat.

Das Dinner im Gallery Café ist ein absolutes Muss! Auch das Barefoot, eine Mischung aus Shop, Galerie und Café, ist immer einen Besuch wert. Im Porzellanladen können Sie viele Stücke von Rörstrand finden, die aus sri-lankischen Manufakturen stammen. Die gemeinen Souvenirshops werden wir allerdings meiden. Das genaue Programm stimmen Sie mit Ihrem Reiseführer vor Ort ab.

Colombo - Wie viele Hauptstädte in den Entwicklungsländern, verändert auch Colombo sein Gesicht in rasantem Tempo. Fast Übernacht wuchsen Wolkenkratzer in den Himmel, wo einst bescheidene Häuser standen. Trotzdem hat sich in einen Teilen der Stadt der ursprüngliche Charme Colombos erhalten. Ein einhundert Jahre alter Glockenturm sowie zahlreiche britische Bauwerke aus der Kolonialzeit können heute noch in der Stadt besichtigt werden. Aber auch sonst hat die Stadt viel zu bieten, z.B. auf dem Basar von Pettah, auf dem großzügig eingekauft und gehandelt werden kann. Desweiteren locken die hinduistischen und buddhistischen Tempel, die Villenviertel der Wohlhabenderen, das Museum von Colombo und die Nadaranaike Memorial International Conference Hall, welche ein wahres Geschenk der Volksrepublik China an Sri Lanka war. Aber auch das neue Parlamentsgebäude in Sri Jayewardenepura und das Zentrum für Volkskunst sind von Interesse.
Übernachtung: Galle Face Hotel, Colombo | Zur Hotel Website



TAG 10

Colombo

Dies ist ein freier Tag, an dem Sie nach Herzenslust entspannen oder die Umgebung erkunden können.

Auf Wunsch stehen zusätzliche Aktivitäten zur Verfügung:

Eine Tuk Tuk-Fahrt mit SubaGaman | Schauen Sie sich Colombo bei einer gemütlichen Fahrt im Tuk Tuk an.

Ein JeepAbenteuer in der Natur
Colombo mit dem Jeep zu erkunden ist die beste Option für alle, die bereit sind, Kompromisse beim Komfort einzugehen, um die unbeschreiblich natürliche und unberührte Schönheit Sri Lankas kennenzulernen. Off-Road-Trips sind echte Abenteuer in der Wildnis und damit genau das Richtige für Natur- und Outdoor-Liebhaber, die gerne etwas abseits des üblichen Sightseeings erleben wollen. Die fantastischen Touren in alten Jeeps aus der Zeit des 2. Weltkriegs passen zu jedem Budget und entführen Sie in andere Welten.

While in your hotel, you can enjoy a number of water sports such as swimming,snorkeling, body-surfing or diving in the sea, jet-skiing, windsurfing, parasailing,and water-skiing. All the equipment you need can be hired check in to the hotel in Bentota and enjoy yourself in the beautiful surroundings. Spend the rest of the day at leisure watching the waves as they bounce off the sun-kissed sands.
Übernachtung: Galle Face Hotel, Colombo | Zur Hotel Website

Day 11

Airport Colombo

Nach dem Auschecken erfolgt der Transfer zum Flughafen.

Wir hoffen, dass Sie die Reise genossen haben und wünschen Ihnen eine angenehme Heimreise!