an ihrer warmherzigen Mentalität, mit der die Sri Lanker allen Menschen begegnen. Wer also mit Kindern reist, kann darauf vertrauen, dass die Kleinen hier gut aufgehoben sind. Das zeigt sich auch bei der Kinderbetreuung, die in vielen Hotels angeboten wird. Trotzdem gibt es, wenn man mit Kindern reist, auch bei einem Urlaub in Sri Lanka ein paar Dinge zu beachten.

Visum und Reisepass

Für die Einreise braucht ihr vor allem zwei Dinge: ein gültiges Visum und einen gültigen Reisepass. Das Visum erhalten Kinder unter 12 Jahren kostenlos. Wie für die Erwachsenen wird das Visum, genannt ETA, von der sri-lankischen Regierung ausgestellt und kann online beantragt werden. Mehr dazu findest du im Abschnitt Ein Visum beantragen.

Seit 2012 reicht es nicht mehr aus, dass Kinder auf den Reisepass der Eltern eingetragen sind. Achte also unbedingt darauf, einen gültigen Kinder-Reisepass einzupacken.

Impfungen für Reisen nach Sri Lanka

Es empfiehlt sich, vor der Reise eventuelle Impfungen mit dem Kinderarzt zu besprechen und gegebenenfalls zu veranlassen. Er kann euch auch beraten, welche zusätzlichen Impfungen für eine Reise nach Sri Lanka sinnvoll sind. Mehr dazu findest du auch im bei den Reisevorbereitungen unter Impfungen.

Essen – auch für Kinder geeignet

Die Küche Sri Lankas ist teilweise sehr scharf und reich an Gewürzen. Doch auch die einheimischen Kinder essen im jungen Alter keine scharfen Speisen. Daher bekommen Kinder meist mildere Gerichte serviert als die Erwachsenen. Ansonsten werden Speisen aber auch auf Wunsch kindgerecht “entschärft”.

Sicherheit beim Baden

Die starken Meeresströmungen sind sogar für Erwachsene oft tückisch. Für Kinder können sie zur echten Gefahr werden. Kinder sollten beim Strandbesuch und Baden also niemals unbeaufsichtigt sein.

Auch bei Bootstouren solltet ihr vorab beim Veranstalter checken, ob an Bord Schwimmwesten für Kinder vorhanden sind. Viele Tour-Anbieter sind bestens ausgerüstet, aber es kann vorkommen, dass Schwimmwesten für Kinder vor Ort gekauft werden müssen. Sie sind aber nicht allzu teuer und ganz sicher die Investition wert.

Abenteuer erleben

Neben Badespaß am Strand locken zahlreiche weiterer Attraktionen, die auch für Kinder geeignet sind. Bei einer Safari in die Dschungelwelt eintauchen, Elefanten bestaunen, Vögel beobachten. In den Nationalparks kann die einheimische Tierwelt entdeckt werden. Und das unter artgerechten Bedingungen für die Tiere. Was Kindern besonders Spaß macht, kann euch euer Gastgeber im Hotel verraten. Aber Vorsicht: manche Attraktionen sollten aber auch mit einem kritischen Auge betrachtet werden. Tierschutz wird nicht bei allen Veranstaltern groß geschrieben. Wir empfehlen daher, sich vorher über das genaue Angebot zu informieren.

Unterwegs mit dem Auto

Wer bei der Reise mit dem Auto unterwegs ist, sollte bedenken, dass es in Sri Lanka keine Kindersitze gibt. Wenn du einen brauchst, bring ihn am besten mit. So gehst du auf Nummer sicher!