Dein Abenteuer beginnt

Hier findest du alles, was du über Sri Lanka wissen musst. Es geht los mit ein wenig zu Land
und Leuten, damit du die richtige Region für deinen Urlaub findest, aber auch Reisevorbereitungen
sowie praktische Tipps kommen nicht zu kurz. Einer unvergesslichen Traumreise steht damit nichts mehr im Weg.

Über Sri Lanka

Serendib. Singhala. Ceylon. Dies sind nur einige Namen, die Sri Lanka im Laufe seiner langen Geschichte trug. Der heutige Name des Landes ließe sich wohl am besten mit den Worten “Ehrwürdige Schöne” übersetzen. Die tropfenförmige Insel im Indischen Ozean war von der Antike bis heute ein Verkehrsknotenpunkt und damit ein Schmelztiegel der Kulturen.

Buddhismus, Hinduismus, Christentum und Islam existieren hier Seite an Seite; Singhalesen und Tamilen und viele andere ethnische Gruppen haben das Land nachhaltig geprägt. Das bezeugen auch die zahlreichen Tempel sund Heiligtümer, die von einer einer ereignisreichen und wechselhaften Vergangenheit berichten.

Ein Land, einzigartige Vielfalt

Von mit Wäldern überzogenen Bergen bis hin zu üppigen Palmen und idyllischen Stränden – Sri Lanka hat viel zu bieten. Kaum ein Land ist so vielfältig und faszinierend. Sri Lanka ist in 9 Provinzen mit 25 Distrikten eingeteilt. Im Großen und Ganzen lässt sich die Insel aber in 6 Regionen unterteilen: Ost- und Westküste, Süden und Norden, das zentrale Hochland und das kulturelle Dreieck. Jede dieser Regionen ist einzigartig und unterscheidet sich durch die Landschaft, kulturelle Stätten und Ereignisse sowie das Angebot an Aktivitäten. So findest du sicher deinen perfekten Ort auf Sri Lanka.

Die beste Reisezeit ist jederzeit

Sri Lanka ist das ganze Jahr von der Sonne verwöhnt und daher immer über eine Reise wert. Das verdankt die Insel vor allem ihrer Nähe zum Äquator und ihrer Lage in den tropischen Breiten. Wann jedoch die beste Reise- und Badezeit ist, hängt stark von der Region ab. Für den Süden und die Westküste herrscht von Dezember bis April das beste Wetter mit bis zu 10 Sonnenstunden am Tag und wenig Regenschauern. An der Ostküste ist es genau entgegen gesetzt. Diese Region wird zwischen April bis September von der Sonne verwöhnt und ist in diesem Zeitraum sehr trocken. Und auch das Meer ist mit durchschnittlich 25 Grad Celsius das ganze Jahr über wunderbar warm.

Feiertage in Sri Lanka

In Sri Lanka gibt es aufgrund der vielfältigen Religionen und Kulturen eine Vielzahl an Feiertagen sowie Feste und Festivals. Die Hauptfeiertage sind das singhalesische und tamilische Neujahrsfest am 14. April, der Unabhängigkeitstag Sri Lankas am 4. Februar sowie die Vollmondtage (Poya Days), die einmal im Monat stattfinden. An diesen Tagen sind Banken, öffentliche Einrichtungen und die meisten Geschäfte geschlossen. Auch Alkoholausschank und -verkauf ist an den Feiertagen meist nicht erlaubt.

Die sri-lankische Küche

Die Nahrungsmittel und das Essen in Sri Lanka sind sehr vielfältig. Das Land bietet eine große Auswahl von lokal angebauten Gemüsen und vor allem Früchten. Liebhaber von Fisch oder Meeresfrüchten können sich hier fröhlich durch den Urlaub schlemmen, vor allen an den Küstengebieten könnte der Fisch nicht frischer sein. Ein typisches Gericht ist “Reis und Curry” hinter dieser Bezeichnung verstecken sich allerdings unzählige verschieden Varianten, die zum Mittag oder Abendessen serviert werden.

Ein Visum beantragen

Seit 2012 müssen Reisende für den Besuch in Sri Lanka eine Electronic Travel Authorization (ETA) beantragen. Diese wird von der Department of Immigration & Emigration, der offiziellen Behörde von Sri Lanka, ausgestellt. Registriere dich hier auf der offiziellen Website der Regierung und lass dir das Visum einfach online ausstellen. Am besten organisierst du deinen ETA noch vor der Einreise. Zur Not kannst du die ETA aber auch noch in Colombo am Flughafen organisieren. Dann erhöht sich die Gebühr allerdings auf ca. 40 US-Dollar und dich erwarten lange Wartezeiten bei der Visumkasse.Zu Beginn ist der ETA auf 30 Tage begrenzt. Außerdem solltest du darauf achten, dass dein Reisepass bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig ist. Zusätzlich musst du neben dem ETA auch eine Einreisekarte ausfüllen. Diese wird dir entweder im Flugzeug vorgelegt oder ist vor der Passkontrolle am Flughafen ausgelegt zum Ausfüllen. Wenn du noch Fragen hast, kann ein Anruf bei der Botschaft nicht schaden.

Botschaft von Sri Lanka in Deutschland

Niklasstraße 19
14163 Berlin
Tel. +49 (0) 30/80 90 97 49
Fax. +49 (0) 30/80 90 97 57
http://www.srilanka-botschaft.de

Konsulat von Sri Lanka in der Schweiz
Consulat général de Sri Lanka

Rue de Moillebeau 56
1209 Genf
Tel. +41 (0) 22/919 12 50
Fax: +41 (0) 22/788 31 92
http://lankamission.org/

Botschaft von Sri Lanka in Österreich

Weyringergass 33,
A-1040 Wien
Tel. +43 (0) 1 / 503 79 88
Fax. +43 (0) 1 / 503 79 93
http://www.srilankaembassy.at/

Sicherheitshinweise

Die eigene Sicherheit bei jeder Reise ein wichtiges Thema. Auch in Sri Lanka gibt es ein paar Dinge, auf die du achten oder vor denen du die schützen solltest. Da wäre zum Beispiel die teilweise starke Strömung entlang der Küste, die selbst für erfahrene Schwimmer eine Herausforderung ist. Hier erfährst du alles, was du zum Thema Sicherheit wissen musst.

Zollbestimmungen

Du hast gepackt? Wunderbar! Bevor es losgeht, wollen wir dich aber noch über die Bestimmungen vom Zoll aufklären. Dabei ist bei der Einreise als auch der Ausreise einiges zu beachten. Das gilt nicht nur für das Mitführen bestimmter Artikel. Auch wer sein Haustier mit den Urlaub nehmen will, muss gut vorbereitet sein.

Das gehört in den Reisekoffer

Es gibt einige Kleidungsstücke die unentbehrlich sind und unbedingt eingepackt werden sollten. Es herrscht in den meisten Teilen des Landes tropisch feuchte Hitze, entsprechend ist luftige und angenehm zu tragende Kleidung sehr ratsam. Leinen und Baumwollsachen, eine Kopfbedeckung zum Schutz vor der Sonne und ein paar Badelatschen gehören zur Grundausstattung. Für Frauen sind Kleider, Röcke und Shorts prima, allerdings sollten diese nicht zu kurz und zu weit ausgeschnitten sein. Knielänge und ein moderater Dekolleté Ausschnitt sind passend, um in den Städten und im Land umherzureisen. Am Strand können Bikinis und Co getragen werden, allerdings ist “oben ohne” oder gar nacktes Sonnen und Baden verboten.

Alles über Geld

In Sri Lanka bezahlt man mit der Sri Lankan Rupie, kurz LKR, welche sich in 100 Cent unterteilt. Darin ist sie dem Euro gleich, allerdings ist sie weniger Wert. Im April 2016 hatten 100 Rupien einen Gegenwert von 0,64 Euro. Für 1 Euro erhältst du etwa 160 Rupien, je nach Tagesrate und Wechselkurs. Unser Tipp: Wechsel einen kleinen Teil deines Geldes nach der Einreise am Flughafen in Colombo. Das ist zwar nicht unbedingt die günstigste Methode, aber hier kannst du unkompliziert eine kleine Summe umtauschen, damit du gleich “flüssig” bist und z.B. die Taxifahrt vom Flughafen bezahlen kannst. Gewechselt wird in Sri Lanka übrigens fast überall in allen größeren Orten, auch in Hotels und Restaurants. Dort wird allerdings meist eine Wechselgebühr fällig und der Wechselkurs ist nicht besonders gut. Wer eine

Wer eine Maestro-Karte hat, kann alternativ auch bei einer Bank Geld am Geldautomaten (ATM) abheben, dies meist sogar die günstigste Möglichkeit.Den besten Kurs bekommt ihr oft aber bei privaten Wechselstuben (Money Changer) oder bei einigen größeren Juwelieren in den Städten. Durch den Handel mit Luxusgütern und anderen Kostbarkeiten sind sie es gewohnt, mit verschiedenen Währungen umzugehen. Geld zu wechseln ist für sie daher nichts Ungewöhnliches. Wer lieber ohne Bargeld bezahlen möchte: In vielen Hotels sowie großen Geschäften und Restaurants werden auch American, Diners, Visa- und Mastercard-Kreditkarten akzeptiert. Mit diesen kann ebenfalls auch an vielen Geldautomaten (ATM) Geld direkt vom Konto abheben, dazu wird dann die Geheimnummer (PIN) benötigt.

Internet und Telefon

Sri Lanka ist sehr gut ausgestattet im Telekommunikations- und Internetsektor. Die Mobilfunk- und Internetabdeckung ist fast landesweit gewährleistet. Es empfiehlt sich bei der Ankunft eine lokale SIM-Karte für das Telefon, Smartphone oder Tablet zu kaufen. Direkt am Flughafen in der Ankunftshalle sind Shops der gängigen Telefonanbieter wie Airtel, Mobitel oder Dialog. Hier kann man eine aufladbare SIM-Karte kaufen zur Telefonie oder mit Internetzugang, ebenfalls sind Surf-Sticks erhältlich die für den Laptop genutzt werden können. Diese kann man überall im Land in diversen Shops wieder mit Guthaben aufladen oder aber auch online. Grade für das Reisen, für die Erreichbarkeit und etwas Recherche zwischendurch sollte eine lokale SIM Karte genutzt werden. Fast alle Hotels und sehr viele Cafe’s und Restaurants bieten kostenfreies WLAN an. Meist muss man nach den Zugangsdaten fragen, an einigen Orten wird eine kleine Gebühr erhoben.

Elektrizität

Die Stromspannung in Sri Lanka beträgt 230/240 V, 50 Hz;. Es ist auf jeden Fall gut einen Adapter mitzubringen, da es verschiedene Varianten an Steckdosen gibt, oft kommen die englischen Steckdosen mit drei Stiften in eckig oder rund vor, in größeren Hotels gehört ein Adapter oft zum Service dazu. Grundsätzlich kann es landesweit manchmal zu Stromausfällen kommen, diese sind aber meist nach kurzer Zeit wieder beendet.

Unterwegs mit Bus, Bahn, Zug, Auto und mehr.

Es gibt diverse Möglichkeiten durch Sri Lanka zu reisen, je nach angesteuertem Ort und Zeitfenster macht es durchaus Spaß die verschiedenen Transportmöglichkeiten auszuprobieren.

Als Frau durch Sri Lanka reisen

Ob als Frau allein oder mit Freundinnen – es lässt sich problemlos auch ohne männliche Begleitung in Sri Lanka reisen. Denn Frauen wird in Sri Lanka ebenso viel Respekt und Freundlichkeit entgegen gebracht wie Männern. Sowohl am Strand, als auch beim Besuch in der Stadt kann man sich sicher fühlen.Allerdings ist es manchmal ratsam, in der Öffentlichkeit die Nähe der einheimischen Frauen zu suchen, zum Beispiel bei einer Fahrt mit dem Bus. Wer hier als Frau allein steht, kann schon eher die Aufmerksamkeit zudringlicher Männer auf sich ziehen. Auch hier gilt moderate Kleidung, nicht zu kurz und zu weit ausgeschnitten. Die Sri Lanker sind insgesamt sehr freundlich und aufgeschlossen, daher sprechen einheimische Frauen und Männer Besucher ihres Landes 

gerne und mit großem Interesse an. Direkte Fragen zum Familienstand und eigenen Kindern sind dabei ganz normal, da die Familie einen großen Stellenwert einnimmt. Zeigt man Fotos seiner Familie, ist die Freude bei den meisten Sri Lankern riesengroß.Auch sehr freundlich, aber nicht ohne Hintergedanken, flirten die immer lächelnden und gut gelaunten “Beach Boys” mit Touristinnen. Aber lass dich nicht täuschen: die Jungs sind oft leider nur am Geld wohlhabender Besucherinnen aus dem Westen interessiert und sind daher oft sehr hartnäckig. Am besten, man ignoriert sie einfach oder weist sie mit freundlicher Bestimmtheit ab. Sollte einem doch jemand zu nahe kommen oder zu aufdringlich sein, dies dann am besten im Hotel an der Rezeption melden.

Mit Kindern reisen

Es ist keine Übertreibung wenn man sagt: die Sri Lanker lieben Kinder. Es macht ihnen Freude, sich um sie zu kümmern und sie zu hegen und zu pflegen. Das liegt an ihrer warmherzigen Mentalität, mit der die Sri Lanker allen Menschen begegnen. Wer also mit Kindern reist, kann darauf vertrauen, dass die Kleinen hier gut aufgehoben sind. Das zeigt sich auch bei der Kinderbetreuung, die in vielen Hotels angeboten wird. Trotzdem gibt es, wenn man mit Kindern reist, auch bei einem Urlaub in Sri Lanka ein paar Dinge zu beachten.

Mehr lesen >

Round trips through Sri Lanka

Es gibt viele Möglichkeiten Sri Lanka zu erkunden. Eine Rundreise gibt tolle Einblicke in die Kultur und die Landschaften der Insel. Lass dich inspirieren und schaue einige Rundreisemöglichkeiten hier an!

Goldene Regeln